Nestlé Beba Supreme: Start für „das beste Beba aller Zeiten“



Es ist nichts weniger als die nächste Revolution in der Säuglingsmilchnahrung: Das Team der Nestlé Nutrition bringt Nestlé Beba Supreme in den Markt und freut sich über das „beste Beba aller Zeiten“.
Das Besondere an Beba Supreme: Es ist die erste Säuglingsnahrung in Österreich, die so genannte HMO (Humane Milch-Oligosaccharide) enthält. Diese HMO sind besondere Zucker, die ausschließlich in Muttermilch vorkommen und bei gestillten Säuglingen die Darmgesundheit stärken.

Beba Supreme ist "made in Biessenhofen"




Die neue Generation der Säuglingsnahrung ist übrigens „made in Germany“: Hergestellt wird Beba Supreme im Werk Biessenhofen. Das Werksteam produziert zum einen trinkfertige Fläschchen für die Kliniken und zum anderen Beba Supreme in Pulverform für den Verkauf in Drogerien, im Lebensmittel- und im Online-Handel.

Wichtig: Kommunikation mit Empfehlern: Ärzte und Hebammen

Bereits seit Juli ist Nestlé Beba Supreme in der Klinik im Einsatz. Weil Ärzte und Hebammen wichtige Empfehler für Eltern auch bei der Wahl einer Säuglingsnahrung sind, ist für die Einführung von Nestlé Beba Supreme die Kommunikation mit diesen Multiplikatoren auf Kongressen, Symposien und im Alltag in der Klinik und der Praxis wichtig.

Viele Kommunikationsformate erstmals für Nestlé Beba im Einsatz



Aber auch in der direkten Kommunikation mit Eltern setzt Nestlé Nutrition auf ein starkes Rundum-Paket. In Social Media-Kanälen sind viele Formate wie 360-Grad-Video oder neue interaktive, Press & Hold‘-Werbung bei Facebook zum ersten Mal im Einsatz.

Außerdem wird in Elternzeitschriften mit hochwertigen Anzeigen für Nestlé Beba Supreme Folgenahrung geworben. Auch an den City-Light-Postern in allen österreichischen Bundeshauptstädten kommen viele Eltern (nicht) vorbei. Außerdem kommt Nestlé Beba für den Start von Supreme mit einem Sieben-Sekünder zurück ins TV.