Nestlé stellt «ALLiance for YOUth» in Europa vor.

Zu den PresseartikelnWien,Jun 23, 2014

Gemeinsam mit seinen Geschäftspartnern hat Nestlé das Programm "ALLiance for YOUth" ins Leben gerufen. Damit baut Nestlé auf dem Erfolg der Beschäftigungsinitiative "Nestlé Needs YOUth" zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa auf.

Dank "Nestlé Needs YOUth" haben bisher bereits 5.000 Jugendliche eine Stelle oder eine Weiterbildungsmöglichkeit gefunden.

Mit der neuen "ALLiance for YOUth" werden Unternehmen mobilisiert, die einen positiven Beitrag leisten möchten, indem sie Jugendlichen in Europa den Start ins Berufsleben ermöglichen.

Heute trafen sich der Präsident der Europäischen Kommission, José Manuel Barroso, der portugiesische Premierminister, Pedro Passos Coelho, und der stellvertretende Premierminister Portugals, Paulo Portas, mit dem CEO von Nestlé Europa, Laurent Freixe, und den Geschäftspartnern von Nestlé zur Unterzeichnung der «European Alliance for Apprenticeships» der Europäischen Kommission in Lissabon.

"Bereits mehr als 150 Unternehmen in Europa haben sich dem Nestlé "ALLiance for YOUth" Programm angeschlossen. Dies ist die erste privatwirtschaftliche Initiative auf gesamteuropäischer Ebene, die sich für eine Verbesserung der Chancen von Jugendlichen in einem schwierigen Arbeitsumfeld einsetzt", so Laurent Freixe, CEO von Nestlé Europa.

Kommissionspräsident Barroso lobte: "Die Initiative und unterstützt die von der EU-Kommission ins Leben gerufene "European Alliance for Apprenticeships", da sie die Bemühungen fördert, berufliche Fortbildungen voranzubringen und das Angebot von Lehrstellen/Praktikumsplätzen in ganz Europa zu vergrößern.“

Die Nestlé Partner Adecco, Axa, Cargill, CHEP, DS Smith, EY, Facebook, Firmenich, Google, Nielsen, Publicis Groupe, Salesforce.com, Twitter und White&Case unterzeichneten das Dokument während der Veranstaltung.

Ihnen schlossen sich 13 portugiesische Unternehmen an, die mit Nestlé zusammenarbeiten.

Weitere Partner aus ganz Europa, die sich der "ALLiance for YOUth" anschließen, werden im September bekanntgegeben.

"Zusätzlich zu Nestlés Versprechen, 500 zusätzliche Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen in Portugal zu schaffen, haben sich unsere lokalen Geschäftspartner dazu verpflichtet, in den kommenden drei Jahren mindestens 8.000 Stellen anzubieten", verkündet Jacques Reber, CEO von Nestlé Portugal.

Das Ziel von "ALLiance for YOUth"

Die "ALLiance for YOUth" ist ein Bündnis führender europäischer Unternehmen, die Jugendarbeitslosigkeit als ein wesentliches soziales und wirtschaftliches Problem auf dem Kontinent erkannt haben und einen Beitrag zur Lösung leisten wollen. Die "ALLiance for YOUth" -hat folgende Ziele:

1) Sie ist ein aktives Mitglied der "European Alliance for Apprenticeships" der Europäischen Kommission. In diesem Rahmen fördert sie die Schaffung von Lehrstellen und Weiterbildungsgelegenheiten und ist aktiver Botschafter für den Ansatz in ganz Europa.

2) Sie entwickelt eine Reihe gemeinschaftlicher Initiativen, damit Jugendliche Arbeitserfahrung sammeln können und Zugang zu Praktikumsstellen erhalten.

3) Sie mobilisiert Mitarbeiter, damit diese in Verbindung mit der Gemeinschaft treten und Jugendlichen bei der Berufsvorbereitung helfen, , indem sie beispielsweise Ratschläge zur Erstellung von Lebensläufen und zur Vorbereitungen auf Vorstellungsgespräche geben.

Weitere Artikel dazu:

Starker Start für die Jugendbeschäftigungs-Initiative von Nestlé
http://www.nestle.at/media/pressreleases/starker_start_youthemploymentinitiative

Nestlé startet Jugendbeschäftigungs-Programm in Europa
http://www.nestle.at/media/pressreleases/20131115_european_youth_employment_initiative

Pressekontakt
Mag. Angela Teml
NESTLÉ ÖSTERREICH GMBH
Unternehmenskommunikation Am Euro Platz 2
A-1120 Wien
T: +43-1-546 71-0
F: +43-1-546 71-14
presse.pr@at.nestle.com