Sorry, you need to enable JavaScript to visit this website.

Nestlé und die Alliance for YOUth schaffen 300.000 neue Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Menschen bis 2025

Back to Press releases

Die COVID-19-Pandemie hat enorme Auswirkungen auf die Gesellschaft und insbesondere auf junge Menschen. Die letzten Statistiken belegen diese Annahme und zeigen, dass Jugendarbeitslosigkeit wieder zunimmt. Bereits mehr als 3 Millionen Jugendliche in Europa sind betroffen.[1] In der Region Naher Osten und Nordafrika ist fast jeder dritte Jugendliche arbeitslos und fast die Hälfte der jungen Araber zieht in Erwägung, ihr Land aufgrund von COVID-19 zu verlassen.[2] Mehr denn je müssen junge Menschen unterstützt werden, um eine Lockdown-Generation zu vermeiden.

Nestlé und die Alliance for YOUth haben heute angekündigt, dass sie bis 2025 300.000* neue Beschäftigungsmöglichkeiten für junge Leute in ganz Europa, im Nahen Osten und in Nordafrika schaffen werden. Trotz der Pandemie wollen Nestlé und ihre 300 Partner ihr Engagement fortsetzen und Einstiegspositionen, Lehrstellen und Praktika anbieten. Die Unternehmen wollen die junge Generation darüber hinaus mit digitalen Fähigkeiten und Kompetenzen und rund um das Thema Nachhaltigkeit ausstatten, um die Gesellschaft von morgen gestalten zu können.

Marco Settembri, CEO der Nestlé-Zone Europa, Naher Osten und Nordafrika, sagte: „Die Investition in die Jugend ist mit Abstand die wichtigste Investition für die Gesellschaft. Mit unseren Partnern der Allianz for YOUth haben wir seit Gründung der Initiative im Jahr 2014 bereits mehr als 450.000 Arbeitsplätze und Ausbildungsmöglichkeiten angeboten. Ich bin stolz darauf, dass wir diesen Weg gemeinsam fortsetzen".

In seinem Vortrag auf der Online-Veranstaltung der Alliance for YOUth sagte Nicolas Schmit, EU-Kommissar für Beschäftigung und soziale Rechte: „Die Kommission setzt sich dafür ein, dass junge Menschen stärker aus der Pandemie herauskommen, und für den sich wandelnden Arbeitsmarkt gerüstet sind. In dem im Juli vorgestellten Paket zur Unterstützung der Jugendbeschäftigung haben wir Möglichkeiten aufgezeigt, wie jungen Menschen geholfen werden kann, einen Job oder eine bessere Ausbildung zu finden, ihre Fähigkeiten zu entwickeln, eine Lehrstelle zu sichern und die Lücke bei der Arbeitssuche zu überbrücken. Die Alliance for YOUth Initiative ist ein Modell für die Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, bei dem die ursprünglichen Ziele bereits übertroffen werden konnten, von dem sich andere inspirieren lassen können. Ich möchte der Allianz und all ihren Partnern für ihre Bemühungen und ihr Engagement für die Unterstützung junger Menschen danken." 

Die gemeinsame Ambition der Alliance for YOUth-Partner ist bei Nestlé fest in der Nestlé needs YOUth-Initiative verankert, durch die junge Menschen bei ihrem Einstieg ins Berufsleben gefördert werden. Zu den Maßnahmen der Initiative zählen unter anderem:

  •  Angebot von 20.000 Einstiegsstellen und 20.000 Ausbildungsplätzen und Praktika in ganz Europa, dem Nahen Osten und Nordafrika bis 2025. Seit dem Start der Initiative Nestlé needs YOUth im Jahr 2013 hat Nestlé bereits mehr als 26.000 Lehrstellen und Traineeships zur Verfügung gestellt. Während des Lockdowns führte Nestlé weltweit digitale Schulungen für ihre Auszubildenden durch, damit diese den erforderlichen Lehrplan absolvieren können. Zusätzlich fördert Nestlé virtuelle Initiativen, damit Jugendliche trotz COVID-19 Berufserfahrung sammeln können.
     
  • Digitale Kompetenzen. Nestlé baut ihre YOUth eBusiness Academy weiter aus. Teilnehmende an diesem Programm erwerben fundamentale digitale Kompetenzen (z.B. Recherche, Daten, E-Commerce) und erhalten eine offizielle Zertifizierung nach erfolgreichem Abschluss. Besondere Aufmerksamkeit liegt auch auf digitalen Kompetenzen in den Fabriken. Dafür wurde zum Beispiel im Jahr 2019 eine Partnerschaft zwischen Nestlé und Microsoft geschlossen, um Auszubildenden in Werken eine Zertifizierung ihrer digitalen Fähigkeiten zu ermöglichen.

  • Unterstützung von Agripreneurship. Nestlé arbeitet global mit jungen Landwirten zusammen, um nachhaltige landwirtschaftliche Praktiken zu verbreiten. Künftig werden die Programme mit den Landwirten verstärkt, um die Entwicklung hin zu einer CO2-neutralen Nahrungsmittellieferkette zu beschleunigen. Dieses Vorgehen unterstützt Nestlé bei dem Ziel, die Netto-Treibhausgasemission bis 2050 auf null zu senken.

  • Online „Readiness for work“-Aktivitäten. Nestlé wird weiterhin digitale Karrieremessen und Workshops organisieren und aktiv junge Arbeitssuchende unterstützen.

  • Förderung von Unternehmertum. Nestlé und die Alliance for YOUth schließen sich mit Junior Achievement Europe zusammen, um jungen Europäern zu helfen, unternehmerische Fähigkeiten zu erwerben. Im Rahmen dieser Partnerschaft haben in den letzten drei Jahren bereits mehr als 550 Studenten ihre internationale Qualifikation "Entrepreneurial Skills Pass" erworben.


Die Gesellschaft muss sich vielen Herausforderungen stellen - Klimawandel und die digitale Transformation sind nur zwei von vielen. Mit den genannten Aktionen möchte Nestlé die junge Generation mit den richtigen Kompetenzen ausstatten, um diese Herausforderungen bewältigen zu können. Nestlé und die Alliance for YOUth werden regelmäßig über den neuesten Stand ihrer Verpflichtungen und Aktivitäten informieren.

*Die Verpflichtung, bis 2025 300.000 Beschäftigungsmöglichkeiten zu schaffen, wird von den 15 europäischen Mitgliedern der Allianz for YOUth übernommen: Adecco Group, BT, Cargill, CEMEX, ENGIE, EY, Facebook, Firmenich, Microsoft, Nestlé, Nielsen, Publicis Groupe, Salesforce, Solvay und White & Casel.

Weitere Informationen


·        
Nestlé needs YOUth – helping young people taking the next step in their life


·        
Nestlé supports the relaunch of the European Alliance for Apprenticeships



Über die Alliance for YOUth


Die 2014 von Nestlé ins Leben gerufene Alliance for YOUth setzt sich dafür ein, jungen Menschen Arbeitsmöglichkeiten und Berufserfahrungen durch Praktika, Trainee- und Ausbildungsplätze zu bieten. Auch Mitarbeiter der Unternehmen werden mobilisiert, um bei der Vorbereitung auf den Arbeitsalltag mit Ratschlägen, Lebenslauf-Checks und Vorstellungstrainings zu helfen. Die Alliance for YOUth Partner sind aktive Mitglieder der Europäischen Ausbildungsallianz der Europäischen Kommission und fördern als aktive Botschafter in ganz Europa die Berufsausbildung junger Menschen. 

Zu den europaweiten Partnern gehören u.a. der Anbieter von Personallösungen Adecco Group, das multinationale Telekommunikationsunternehmen BT, der internationale Lebensmittelkonzern Cargill, der multinationale Baustoffkonzern CEMEX, der Global Energy Player ENGIE, Professional Services Organisation EY, das Social-Networking Unternehmen Facebook, das Parfüm- und Aromenunternehmen Firmenich, das Technologieunternehmen Microsoft, der Lebensmittel- und Getränkehersteller Nestlé, die Consumer Insights-Gruppe Nielsen, das Kommunikationsunternehmen Publicis, das Technologieunternehmen Salesforce, das Chemie- und Werkstoffunternehmen Solvay, und die internationale Anwaltskanzlei White & Case. Bis heute sind mehr als 300 Unternehmen in ganz Europa der Alliance für YOUth beigetreten. Viele dieser Unternehmen sind auch Mitglieder der Global Alliance for YOUth.


[1] Nach Eurostat, Pressemitteilungen, Veröffentlichungen der der Euro-Indikatoren, 1. Oktober 2020: https://ec.europa.eu/eurostat/documents/2995521/10663603/3-01102020-AP-EN.pdf/f45c24be-3304-e6b7-80c8-04eae7529519


[2]
Laut den Ergebnissen der 12. jährlichen ASDA'A BCW Arab Youth Umfrage 2020: http://www.arabyouthsurvey.com/pdf/downloadwhitepaper/AYS%202020-WP_ENG_0510_Single-Final.pdf

 

 

Pressekontakt
Mag. Katharina Keimelmayr
Tel. +43-1-546 71-537
[email protected]