7 gute Gründe für mehr Bewegung

Bewegung ist nicht gleich Training: Bewegung verbraucht Energie und verbessert die Gesundheit. Training verbraucht Energie und verbessert Fitness und Gesundheit!

Bewegung

Bewegung ist der Schlüssel zum Erfolg!
Sie bestimmen Ihren Körperfettanteil! Bewegung räumt Ihre Fettdepots auf. Durch Bewegung werden Fette zur Energiebereitstellung für die Muskulatur mobilisiert. Je mehr Muskelmasse vorhanden ist, umso größer ist dieser Effekt. Sie bauen Muskelmasse auf und diese ist auch im Ruhezustand stoffwechselaktiv. Der Grundumsatz, jene Energie, die der Körper zur Aufrechterhaltung aller Funktionen im Ruhezustand benötigt, kann durch vermehrte körperliche Aktivität und Muskelaufbau erheblich gesteigert werden. Dadurch verbrennen Sie auch in Ruhephasen mehr Energie. Je ausgeprägter die Muskelmasse, desto höher der Grundumsatz. Beachten Sie aber, dass in der Anfangsphase des Trainings das Gewicht gleich bleibt, obwohl schon Körperfett abgebaut wird. Es wird Muskelmasse aufgebaut, die schwerer ist als Fett, und zusätzlich wird in den Muskeln Wasser und Glykogen gespeichert, das Bindegewebe gestärkt und sogar das Blutvolumen erhöht. Sie werden schwerer, aber im positiven Sinn.

Des Weiteren verbessert Ausdauertraining die Fitness und Ihr Selbstwertgefühl
und führt zusätzlich zu einer Steigerung der Alltagsenergie. Jede Bewegung ist besser als keine Bewegung – gerade die Alltagsbewegung zählt! Nützen Sie jede Gelegenheit körperlich aktiv zu sein! 30 bewegte Minuten täglich sind empfehlenswert!

Tipps für mehr Alltagsbewegung:

  • verwenden Sie die Stiege statt Lift oder Rolltreppe
  • kurze Strecken Zu-Fuß-Gehen
  • Fahrrad statt Auto
  • mit den Kindern spielen oder
  • die letzte Bus- oder Straßenbahnstation zu Fuß gehen
  • beim Telefonieren im Raum herumgehen

Bewegung stärkt unsere Knochen.
Unsere Knochendichte erreicht zwischen 20 und 35 Jahren den höchsten Wert des Lebens (Peak bone mass). Ab dem 35. Lebensjahr unterliegt sie einem Abbau von ca. 10 % pro Dekade, ähnlich wie Energieumsatz und Ausdauer. Für die Knochenneubildung sind speziell die Nährstoffe Kalzium und Vitamin D erforderlich. Der Antrieb zur Knochenneubildung ist eine kräftige mechanische Beanspruchung, wie sie nur durch Muskelzug zustande kommt. Daher gilt ganz allgemein: Je größer die Muskelmasse ist, desto höher ist die Knochendichte. Kombinieren Sie Ausdauer- und Krafttraining. Ideal sind zwei Stunden Ausdauertraining pro Woche und zweimal Krafttraining pro Woche. Die wichtigste Maßnahme zur Erhaltung und sogar Verbesserung der Knochendichte ist daher Bewegung, im Speziellen Muskeltraining.

Bewegung hat Einfluss auf unser Wohlbefinden.
Durch die Ausschüttung von Glückshormonen wird auch das Gemüt positiv beeinflusst. Die Stimmung hebt sich und Stress wird abgebaut.

Bewegung sorgt für frischeres Aussehen.
Sie verbrennen nicht nur Kalorien, auch Ihre Haut wird besser durchblutet und Sie strahlen von innen!

Bewegung zügelt das Hungergefühl,
indem zahlreiche appetithemmende Hormone freigesetzt werden. Nach dem Sport verspüren wir eher Gusto auf etwas Leichtes und haben weniger Verlangen nach deftigen Speisen.

Bewegung fördert die geistige und seelische Gesundheit.
Laufen Sie dem Stress davon! Dreimal wöchentliches Ausdauertraining erhöht die Stressresistenz. Das Gehirn wird mehr durchblutet, dadurch verbessert sich die Aufmerksamkeit, Denkleistung und das Kurzzeitgedächtnis. Zusätzlich wird der Kopf frei. Die Konzentrationsfähigkeit steigt und nicht selten kommen glorreiche Ideen beim Laufen.

Quelle:
KIEFER I.; HABER P.: Ernährung & Bewegung; 2009
KIEFER I.; RATHMANNER T.: Das große Schlank ohne Diät Praxisbuch; 2013
UNTERBERGER E.; BISOVSKY S.: Training á la carte; 2. Auflage, 2010
MOERIXBAUER A, GRAHL S: Aktive essen anders. ernährung heute. Ausgabe 3/2012; S.10-11.
LERCHER P.: Bedeutung der Bewegung - Adipositas - Prävention & Therapie. Journal für Ernährungsmedizin Nummer 2/ 2012, S. 15.
f.eh (forum. ernährung heute). Bewegungsempfehlungen auf einen Blick. Wien, 2012, Internet: http://www.forum-ernaehrung.at/artikel/detail/news/detail/News/bewegungsempfehlungen-auf-einen-blick/