Getränke

Täglich sollten mindestens 1,5 Liter getrunken werden - am besten Wasser oder ungesüßter Tee.
Wasser ist ein lebenswichtiger Bestandteil unseres Körpers. Unser Körper besteht zu rund 60 % aus Wasser, unser Gehirn sogar zu 80 %. Verliert unser Körper mehr als 0,5 % seines Körpergewichts in Form von Wasser, entsteht ein Durstgefühl. Durst ist ein Warn- bzw. Notsignal und sollte keinesfalls ignoriert werden, sondern Auslöser für eine sofortige Flüssigkeitszufuhr sein.

Die idealen Durstlöscher
Wasser oder Mineralwasser eignen sich hervorragend als Durstlöscher. Sie enthalten keine Kalorien und liefern zudem wertvolle Mineralstoffe.
Auch ungesüßte Früchte- oder Kräutertees sowie verdünnte Fruchtsäfte (100 % Fruchtanteil) eignen sich als Durstlöscher. Da Fruchtsaft von Natur aus Zucker enthält, sollte man ihn im Verhältnis 3:1 mit Wasser verdünnen. Unverdünnte Fruchtsäfte, Milch und Milchmixgetränke zählen aufgrund ihres hohen Nährstoffgehalts nicht zu den Getränken, sondern zu den Lebensmitteln.

Warum ist Wasser so wichtig?
Wasser ist an allen lebenswichtigen Stoffwechselprozessen beteiligt. Eine konstante Flüssigkeitsbilanz ist somit Voraussetzung für eine optimale Leistungsfähigkeit.
Wasser dient als

  • Transportmittel
  • Lösungsmittel
  • Reaktionspartner in biochemischen Prozessen
  • Zur Aufrechterhaltung einer konstanten Körpertemperatur
  • Zur Regulation des Blutvolumens

Um eine ausgeglichene Flüssigkeitsbilanz zu erreichen, sollten täglich mindestens 1,5 Liter Wasser getrunken werden.

Täglich gehen ca. 2,5 Liter Wasser über Ausscheidungsprodukte wie Schweiß, Stuhl und Urin als auch über die Atmung verloren. Um die Verluste auszugleichen, muss dieselbe Menge Wasser wieder zugeführt werden. 1,5 Liter Wasser sollten über Getränke zugeführt werden, der Rest wird durch Lebensmittel, da diese auch Wasser enthalten, gedeckt.

Der Flüssigkeitsbedarf erhöht sich, wenn man viel schwitzt, zum Beispiel im Sommer, wenn es heiß ist oder wenn man Sport betreibt. Auch Schwangere und ältere Menschen haben einen erhöhten Flüssigkeitsbedarf und müssen darauf achten, dass sie ausreichend trinken.

Kinder aber auch Erwachsene vergessen häufig auf das Trinken, weil das Durstgefühl nicht wahrgenommen wird. Es wird von anderen Signalen wie z.B. Hunger leicht überlagert oder man ist durch Spiel, Sport und Arbeit abgelenkt. Hier ein paar Tipps für Trinkmuffel:

Vergessen Sie nicht auf das Trinken!

  •  Trinken Sie bevor der Durst kommt, immer wieder zwischendurch kleine Mengen.
  •  Machen Sie Trinken zur Gewohnheit, trinken Sie jeden Morgen nach dem Aufwachen ein Glas Wasser, ein Glas zu jeder Mahlzeit, ein Glas vor dem Schlafengehen.
  •  Halten Sie Wasser immer griffbereit, am Nachtisch, am Schreibtisch, im Wohnzimmer.
  •  Nehmen Sie für unterwegs eine kleine Wasserflasche mit.
  •  Achten Sie darauf, vor, während und nach dem Sport ausreichend zu trinken.


Quellen:
ÖGE (Österreichische Gesellschaft für Ernährung)
DGE (Deutsche Gesellschaft für Ernährung)