Sort results by
Sort results by

Regenerative Landwirtschaft

Regenerative Landwirtschaft

Unser Ziel ist es, bis 2025 20% und bis 2030 50% unserer wichtigsten Inhaltsstoffe aus regenerativer Landwirtschaft zu beziehen. Das sind mehr als 14 Millionen Tonnen an Zutaten, die regenerative Praktiken unterstützen.

Fast zwei Drittel der gesamten Treibhausgasemissionen von Nestlé entstehen außerhalb unserer direkten Geschäftstätigkeit, insbesondere durch Veränderungen in der Landnutzung und der Landwirtschaft. Deshalb ist die regenerative Landwirtschaft ein zentraler Punkt auf dem Weg zur Reduzierung unserer Treibhausgasemissionen auf Netto-Null.

Regenerative landwirtschaftliche Praktiken vorantreiben

Regenerative Landwirtschaft ist ein landwirtschaftliches System, das darauf abzielt, landwirtschaftliche Flächen und ihr Ökosystem zu erhalten und wiederherzustellen. Sie zielt darauf ab, zu erhalten, zu verbessern und wiederherzustellen, was in der Vergangenheit geschädigt worden ist. Die Ergebnisse der regenerativen Landwirtschaft bilden die Grundlage für eine nachhaltige Lebensmittelproduktion.

Wir werden mit unseren Partnern im Lebensmittelsystem, einschließlich unseres Netzwerks von mehr als 500.000 Landwirten und 150.000 Lieferanten, zusammenarbeiten, um regenerative Anbaumethoden zu fördern.

Wir werden Landwirten dabei helfen, diese Praktiken anzuwenden, indem wir:

  • Die modernsten wissenschaftlichen und technologischen Erkenntnisse anwenden und technische Unterstützung leisten
  • Unterstützung bei Investitionen anbieten
  • Prämien für Produkte der regenerativen Landwirtschaft zahlen

 

Regenerative Landwirtschaft

Gerechter Übergang

Der Übergang zu landwirtschaftlichen Praktiken, die den Ökosystemen Vorrang geben und unser Land regenerieren, hängt von den Landwirten ab. Ein gerechter Übergang in diesem Bereich bedeutet, dass die Landwirte die Lasten und Kosten dieses Übergangs nicht allein tragen. Als Teil dieses Weges werden wir neue Programme initiieren, um die sozialen und wirtschaftlichen Herausforderungen des Übergangs zu bewältigen.

Wir werden neue Programme für ein existenzsicherndes Einkommen für Landwirte in unserer Wertschöpfungskette einführen. Im Laufe dieses Jahres werden wir unsere Pläne für unsere Kaffee- und Kakaolieferketten vorstellen.

Erfahren Sie mehr über die wichtigsten regenerativen Anbaumethoden, die wir fördern wollen. Dazu gehören u. a. die Verbesserung der biologischen Vielfalt, die Erhaltung des Bodens, die Wiederherstellung des Wasserkreislaufs und die Einbeziehung der Viehzucht.

 

"Zusammen mit unseren langjährigen Partnern in den landwirtschaftlichen Netzwerken weltweit fördern wir Anbauverfahren, die der Umwelt und den Menschen zugutekommen." Mark Schneider, Nestlé CEO